"Weichenstellungen für eine nachhaltige Stromversorgung"

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen hat 5 Thesen zur zukünftigen Stromversorgung in Deutschland formuliert.

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) erarbeitet zurzeit ein Sondergutachten zur Zukunft der Stromversorgung in Deutschland mit Blick auf das Jahr 2050. Als zentrale Herausforderung erachtet er den Übergang zu einer nachhaltigen Stromerzeugung, die Treibhausgasemissionen weitestgehend vermeidet. Der Fokus des Sondergutachtens und dieses Thesenpapiers ist auf die Elektrizitätserzeugung gerichtet, da diese derzeit einen großen Teil der deutschen Treibhausgasemissionen verursacht. Der Strombereich zeichnet sich durch extrem lange Investitionszyklen bei Kraftwerken und Netzen aus. Die Investitionsentscheidungen der nächsten zehn Jahre können deshalb die Emissionssituation bis nach 2060 bestimmen. Das deutsche Stromversorgungssystem muss dabei im europäischen Kontext betrachtet werden.

In diesem Thesenpapier möchte der SRU zentrale Thesen und Fragestellungen, die sich aus seinen bisherigen Überlegungen ergeben, vorab zur Diskussion stellen. Es zeichnen sich im Energiesektor Entscheidungen von großer Tragweite ab, deren mittelfristige Konsequenzen noch nicht hinreichend geklärt sind. Der SRU hält deshalb eine frühzeitig und breit geführte öffentliche Debatte zu diesem Thema für erforderlich. Mit diesem Thesenpapier möchte er den Anstoß zu einer solchen gesellschaftlichen Diskussion geben.

Das Thesenpapier kann im Downloadbereich eingesehen werden.



Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU)
ist ein wissenschaftliches Beratungsgremium der Bundesregierung mit dem Auftrag,

(a) die Umweltsituation und Umweltpolitik in der Bundesrepublik Deutschland und deren Entwicklungstendenzen darzustellen und zu begutachten sowie
(b) umweltpolitische Fehlentwicklungen und Möglichkeiten zu deren Vermeidung oder Beseitigung aufzuzeigen.

Alle vier Jahre ist entsprechend dem Auftrag ein Gutachten zu erstellen und der Bundesregierung zu übergeben. Das Gutachten beschreibt und kommentiert aktuelle umweltpolitische Entwicklungen und behandelt vertieft zumeist einige Schwerpunkthemen.

Darüber hinaus erarbeitet der SRU Sondergutachten, in denen spezielle Umweltprobleme ausgewählt und umfassend untersucht werden. Um die Bundesregierung zeitgerecht vor wichtigen umweltpolitischen Entscheidungen beraten zu können, formuliert der SRU in Stellungnahmen und Kommentaren zur Umweltpolitik Empfehlungen zu aktuellen Fragen der Umweltpolitik, wie zum Beispiel zu laufenden Gesetzesvorhaben.


Der Sachverständigenrat für Umweltfragen ist nur an den im Erlass begründeten Auftrag gebunden und in seiner Tätigkeit unabhängig. Dies bedeutet, dass er über die Themen seiner Gutachten und Stellungnahmen selbst entscheidet und in der Begutachtung der Umweltsituation und Umweltpolitik sowie in seinen Empfehlungen an keine Vorgaben gebunden ist.





Veröffentlicht am:
20:54:19 14.06.2009 von CMS Administrator